Den Kappzaum wie eng verschnallen? Das werden wir oft gefragt.

Dieser Frage möchten wir nun ganz genau auf den Grund gehen.

In der Heeresdienstvorschrift 12 steht, die Riemen sollen so verschnallt sein, „dass das Pferd noch kauen kann.“ Doch wie weit muss ein Pferd das Maul dafür öffnen können?  Die FN bricht es auf die sogenannte 2-Finger-Regel herunter:

Es ist genug Maulfreiheit gegeben, wenn „zwei Finger (eines durchschnittlichen Erwachsenen) zwischen Nasenrücken und Reithalfter Platz finden!“ Stimmt das? Sind 2 Finger bei einem Pony nicht eine andere Dimension als bei einem Kaltblut? Sind manche Männerfinger nicht gefühlt doppelt so dick wie zarte Frauenfinger? Und wie weit schiebt man die Finger unter den Nasenriemen? 2 Fingerkuppen sind etwas völlig anderes als 2 Finger auf Höhe des zweiten Fingerglieds.

Genug Fragen – hier kommen Antworten:

Wie weit muss ein Pferd seine Backenzähne öffnen können, um zu kauen?

Hier geht man in Fachkreisen von mindestens einem Zentimeter aus.

Woher weiß man, wie weit das Pferd seine Backenzähne auseinander bekommt? Man sieht diese nicht.

Ausgehend von einem Vollblüter-Kopf erfasst eine Studie, dass eine Lücke von 10 mm zwischen den Backenzähnen eine Distanz von 17 mm zwischen den Schneidezähnen erfordert.

Je länger der Schädel, desto weiter müssen die Schneidezähne zu öffnen sein, um die 10 mm Abstand zwischen den Backenzähnen zu erreichen. Auch die individuelle Anatomie (Keilkopf oder gerader Kopf) spielt eine Rolle. Bei einem Warmblüter-Kopf sollte man von mindestens 20 mm Abstand zwischen den Schneidezähnen ausgehen, um die Backenzähne weit genug auseinander zu bekommen.

Was sind durchschnittliche Erwachsenenfinger?

Habt ihr schon einmal eure Finger gemessen? Die internationale Gesellschaft für Pferdewissenschaften entwickelte ein Messgerät. Man hielt sich dabei an in der Humanmedizin geltende Mittelwerte von Fingern und stellte fest, dass zwei durchschnittliche Erwachsenenfinger nebeneinander am 2. Glied etwa 1,6 x 3,9 cm messen.

Wie weit müssen die Finger unter den Nasenriemen geschoben werden?

Nimmt man obige Maße des „durchschnittlichen Erwachsenenfingers“ und gleicht sie mit den geforderten 17 mm (VB) bzw. mindestens 20 mm (WB) Abstand zwischen den Schneidezähnen ab, müssen die Finger bis zum zweiten Glied unter die Riemen geschoben werden. 2 Fingerkuppen nebeneinander sind viel zu wenig.

Ist es egal, wie fest der Nasenriemen verschnallt ist, wenn der Sperrriemen locker verschnallt ist?

Wie man hier nachlesen kann, reicht es nicht allein den Sperrriemen zu kontrollieren. Alle das Maul umschließenden Riemen müssen gleichermaßen einer Prüfung unterzogen werden. Daher müssen wir auch prüfen, wie eng der Kappzaum verschnallt ist.

Wenn ich nun schmalere Finger habe, als ein durchschnittlicher Erwachsener: Was bedeutet das in der Praxis?

Eine Frau mit relativ kräftigen Fingern wendet die 2-Finger-Regel bei ihrem Vollblüter korrekt an, indem sie die Finger nebeneinander unter den Nasenriemen schiebt. Haben Mann oder Frau sehr feingliedrige Finger, reichen 2 Finger nebeneinander bei einem großen Warmblüter nicht aus. 2 Finger übereinander wären hier sinnvoller.

Wir merken also: Frauenfinger sind oft schmaler als die für die 2-Finger-Regel ursprünglich wohl gedachten Männerfinger. Bei großen Pferdeköpfen reicht die 2-Finger-Regel mit 2 Fingern nebeneinander nicht aus.

Wie findet man eine faire Lösung auf Turnieren?

Im Sport, in dem die Kontrahenten möglichst fair bewertet werden sollen und die Ausrüstung klar reglementiert ist; ein Sport, in dem viele Frauenhände mitmischen, aber diese Regel auf Männerfingern zu basieren scheint – da muss es doch ein einfaches, einheitliches Messsystem geben? Diese gibt es, wie zum Beispiel das ISES TAPER GAUGE. Leider wurde es in Deutschland bisher nicht offiziell eingeführt.

Den Kappzaum wie eng verschnallen? Dazu haben wir einen simplen Test ausgedacht, den wir hier im nächsten Artikel vorstellen. Und dann gibt es hier einige Messkeile (original ISES TAPER GAUGE) zu gewinnen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies für ein besseres Surferlebnis. Durch das Browsen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
What Our Clients Say
84 reviews